Was ist der STIIX?

Der STIIX gibt das Renditepotential an, das erreicht werden kann, wenn das Stiftungsvermögen, wie im Durchschnitt der Umfrageteilnehmer, auf die vier Anlageklassen Aktien, festverzinsliche Wertpapiere (Renten), Liquidität und Immobilien verteilt wird. Die Entwicklung der einzelnen Anlageklassen wird durch aussagekräftige Indizes abgebildet.

Der STIIX ist zum 01.01.2013 mit 100 Indexpunkten gestartet. Ein Wert von zum Beispiel 105 Punkten gibt daher an, dass seit dem 01.01.2013, bezogen auf das durchschnittliche Anlageverhalten der Umfrageteilnehmer, eine Rendite von 5% möglich gewesen wäre.

Zum besseren Verständnis hier noch ein Beispiel:

Aufgrund eines fiktiven Umfrageergebnisses liegt folgende durchschnittliche Vermögensaufteilung vor:

Werden nun seit dem 01.01.2013 folgende Wertzuwächse erzielt,

ergibt sich ein entsprechend gewichteter Durchschnitt von 5,0%. Zum Betrachtungszeitpunkt würde der STIIX also bei 105 Punkten liegen.

Hätte das fiktive Umfrageergebnis die folgende Vermögensaufteilung ergeben

und geht man von gleichen Wertzuwächsen seit 01.01.2013 aus, hätte sich ein entsprechend gewichteter Durchschnitt von 7,0% ergeben. Hier würde der STIIX zum Betrachtungszeitpunkt also bei 107 Punkten liegen.