STIIX - Der Index für Stiftungen

STIIX holt Minus nahezu auf

 

Bezogen auf die mögliche Rendite zeigt das zweite Quartal 2020 eine deutliche Erholung. Mit einer möglichen Rendite von -0,15% ist diese zwar um 5,24 Prozentpunkte (PP) niedriger als im zweiten Quartal 2019, für 2019 konnte hier noch eine mögliche Rendite von 5,09% erreicht werden, im Vergleich zum ersten Quartal 2020 liegt diese jedoch um 4,53 PP höher. Die gemeldete Rendite von 1,70% hat sich verglichen mit dem zweiten Quartal 2019 um 0,70 PP reduziert, im Vergleich zum ersten Quartal 2020 allerdings um 1,05 PP erhöht.


Die Erfüllungsquote des Stiftungszwecks zeigt sich bei 74% und damit 5 PP über dem Niveau des ersten Quartals 2020. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 liegt die aktuelle Erfüllungsquote noch niedriger, und zwar um 6 Prozentpunkte.


Die Zusammensetzung des Stiftungsvermögens hat sich im Vergleich zum ersten Quartal 2020 in zwei Bereichen deutlicher verändert. Mit 18% bzw. 28% sind der Immobilienanteil und der Aktienanteil hierbei praktisch gleich geblieben. Mit 35% beim Rentenanteil und 20% beim Liquiditätsanteil hat sich hier eine Erhöhung des Rentenanteils bzw. eine Reduzierung beim Liquiditätstanteil von jeweils 4 PP ergeben. Im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres haben sich der Aktienanteil mit plus 2 PP, der Rentenanteil mit minus 3 PP und der Liquiditätsanteil mit plus 2 PP verändert. Nahezu unverändert ist der Immobilienanteil mit 18% verblieben.


Im Schnitt liegt die Zufriedenheit der Teilnehmer mit der Anlage des Stiftungsvermögens ähnlich wie im Vorquartal. Zwar ergab die Umfrage prozentual bei den sehr zufriedenen Teilnehmern, mit plus 6 PP, eine Steigerung, die Zufriedenen sind jedoch um 3 PP auf 41% gefallen. Es fällt auch ins Gewicht, dass die Anzahl der Unzufriedenen um 3 PP gestiegen ist. Auch im letzten Quartal gab es hier eine Steigerung. Zusätzlich sind die sehr Unzufriedenen gestiegen, um einen PP. Eine Reduzierung liegt bei den neutralen Umfrageteilnehmern vor, diese haben sich um 5 PP auf 31% verringert.


Die Inanspruchnahme von Derivaten liegt nach einer Reduzierung von einem PP bei 10% und ist damit zum Vorquartal wieder gefallen.


Fazit: Die Erfüllungsquote liegt aktuell in einem Bereich von 74%. Somit können 26% der teilnehmenden Stiftungen ihren Stiftungszweck momentan nicht erfüllen. Besonders im Hinblick auf die berechnete, mögliche Rendite, kann das erste Halbjahr 2020 als turbulent bezeichnet werden. Dem deutlichen Minus im ersten Quartal ist eine deutliche Erholung im zweiten Quartal gefolgt. Im Hinblick auf die Bewegungen am Aktienmarkt, ist die gemeldete Rendite positiv zu werten, obwohl der Unterschied zwischen der höchsten und der niedrigsten gemeldeten Rendite bei über 10 PP liegt.


Bei den angegebenen Ergebnissen handelt es sich um gerundete Werte und Näherungswerte.